Bricolage. Textiles Erzählen im ›Grauen Rock‹

Autor/innen

  • Sebastian Winkelsträter

DOI:

https://doi.org/10.25619/BmE2020387

Abstract

Der ›Graue Rock‹ wird in der Forschung gelegentlich ebenso beiläufig wie abwertend als bricolage bezeichnet. Im vorliegenden Aufsatz wird das in Lévi-Strauss‘ ›La pensée sauvage‹ entwickelte Konzept auf seine narratologische Anschlussfähigkeit hin befragt und in einer Modellanalyse einiger Passagen des ›Grauen Rock‹ (Prolog, Erzählbeginn, erster Riesenkampf) produktiv zu machen versucht. Hierbei steht die Wiederholungs- respektive Blätterstruktur der Erzählung ebenso wie deren Intertextualität im Fokus. Abschließend sollen Thesen zur Poetik der spätmittelalterlichen Dingerzählung vom Grauen Rock aufgestellt werden.

Veröffentlicht

2020-05-06