Responsionen. Konrads von Würzburg Erzählkunst im ›Heinrich von Kempten‹

Autor/innen

  • Markus Stock University of Toronto

DOI:

https://doi.org/10.25619/BmE20214130

Abstract

Auf der Grundlage eines Vergleichs mit der entsprechenden Partie in Gottfrieds von Viterbo ›Pantheon‹ arbeitet der Artikel Konrads von Würzburg Erzählen im ›Heinrich von Kempten‹ als Responsionskunst heraus. Im Kern ist diese eine Kombination von sorgfältiger erzählerischer Strukturierung und punktueller anekdotischer Memorabilität. Die korrelative Tektonik sowie die szenische Anschaulichkeit und Intensität verstärken sich im ›Heinrich von Kempten‹ gegenseitig, ohne aber eine solch klare didaktische Richtung vorzugeben wie die ›Pantheon‹-Partie. Der ›Heinrich von Kempten‹ bietet so eine Facette des Erzählers Konrad, die nicht von stilistisch-blümendem und glänzendem Überschwang, sondern von einer Klarheit des respondierenden Erzählens geprägt ist.

Veröffentlicht

2021-03-29