Auserzählen im Aventiure-Modus. Noch einmal zum ›erniuwen‹ in Konrads von Würzburg ›Trojanerkrieg‹

Autor/innen

  • Lina Herz

DOI:

https://doi.org/10.25619/BmE2020383

Abstract

Zu Konrads im Prolog formuliertem Anspruch eine in Form und Gehalt brillante Meistererzählung über den Trojastoff schaffen zu wollen sowie zu seinem erniuwen-Begriff ist bereits viel gesagt worden. Diese Debatte resümierend wird im Folgenden versucht, an Konrads erniuwen eine weitere Dimension des Wiedererzählens aufzuzeigen. So scheint es nämlich, dass hier an den Generalthemen eines höfischen Epos schlechthin, nämlich minne und strît, die sequenziell erzählt werden und strukturierende, vor allem aber vernetzende Funktionen übernehmen, die Möglichkeit ergriffen wird, Binnenhandlungen oder Einzelepisoden auszuerzählen, um damit gleichzeitig strukturgebend für die Gesamthandlung zu sein.

Veröffentlicht

2020-05-06