Sagenwissen und Erinnerung an Hagen. Erzählen vom Helden im ›Nibelungenlied‹

Autor/innen

  • Julia Zimmermann

DOI:

https://doi.org/10.25619/BmE2020394

Abstract

Die nachfolgenden Überlegungen wollen zeigen, wie die Strukturmuster der berühmten Ankunftsszene, durch die Siegfried im ersten Teil des ›Nibelungenliedes‹ überhaupt erst als Heros konstituiert wird, im zweiten Teil des Epos aufgegriffen und in variierender Wiederholung dazu genutzt werden, um nunmehr Hagen als besten Helden zu etablieren. Dies geschieht nicht ohne Widersprüche, die den narrativen Entwurf des ›besten‹ Helden zugleich destabilisieren und dabei, indem sie das narrative Verfahren epischen Erzählens als Simulation vorführen, gerade die Literarizität des Erzählten in besonderer Weise aufzeigen.

Veröffentlicht

2020-06-16